Letzte Nachrichten

Blog
Endlich wieder ein Sieg

Endlich wieder ein Sieg

von 25. April 2017 0 Kommentare

Mit einem 1:0 Heimerfolg gegen die SV Frisch Auf Doberschütz-Mockrehna konnten endlich mal wieder drei Punkte auf das Konto gebucht werden. Man begann sehr druckvoll und störte die Gegner relativ früh in ihrem Aufbauspiel. So geschah es in der elften Minute, dass Jens Losse auf Höhe des Mittelkreises den Ball gewinnen konnte, links auf Marco Schädlich ablegte und dieser dann Sascha Jericke auf ein Reise schickte. Einmal über den halben Platz gesprintet, verwandelte unser Torjäger die Kirsche eiskalt, am herauslaufenden Hüter vorbei, in die Maschen. Bis dahin eine grandiose Leistung unserer Elf, welche mit weiteren sehenswerten Passrochaden die Zuschauer zu begeistern wusste. Ein um das andere Mal kam der Gast gefährlich in unsere Hälfte. Wirklich brenzlig wurde es nur bei ruhenden Bällen. Doch auch dagegen wussten wir uns zu wehren und konnte die Gefahr immer abwehren. Als kurz vor der Pause, der bemerkenswert gute Schiedsrichter, auf den Elfmeter-Punkt zeigte, waren sich nicht alle einig ob er nun berechtigt war oder nicht. Dennoch hatten wir so die Chance auf das so wichtige 2:0 kurz vor dem Halbzeit-Pfiff und hätten vermutlich den Sack zu machen können. Doch leider wurde der Strafstoß nicht verwandelt und brachte somit noch eine gehörige Portion Spannung in die letzten 45 Minuten. In der zweiten Halbzeit wurde aus einer sehr präsenten Abwehr die Offensive im Minutentakt auf Torejagd geschickt. Auch nach der 5.ten, 6.ten oder gar 7.ten hundertprozentigen Torchance fiel der erlösende Treffer einfach nicht. An anderen Spieltage wäre es das typische Zwochauer-Spiel gewesen und man hätte noch mindestens ein Tor gefangen. Aber an diesem Sonntag schien der Fussballgott gnädig mit den Mannen von der Mühle und schenkte uns die drei Punkte. Denn er hat erkannt, dass Jeder, aber wirklich Jeder für jeden gekämpft hat.

Mit dieser Moral erarbeitet man sich dann auch mal das Glück. Das sollten wir beibehalten. Egal ob zum nächsten Spiel, kommenden Samstag in Schenkenberg, oder gar für die nächste Saison. Gemeinsam sind wir eine Truppe.

Erwähnenswert ist außerdem, dass es nach diesem Heimerfolg, wieder einmal Spieler vom SV Zwochau in die Fupa-Elf der Woche geschafft haben. Glückwunsch an Robert Ohlig und Sascha Jericke. Auf kuriose Weise hat es der Spieler des Spieles, Julius Richter, irgendwie nicht in die Fupa-Elf geschafft. Dennoch gehört ihm ein große Portion Lob an dieser Stelle ausgesprochen.

Und hier der offizielle Bericht:
Zwochau – Doberschütz-Mockrehna
Überraschend starke Zwochauer nahmen an der Mühle den Pokalfinalisten aus Doberschütz-Mockrehna auseinander. Allerdings vergab man unzählige Chancen, sogar einen Strafstoß. Am Ende war Coach Enrico Stößel froh, dass Sascha Jericke wenigstens in der 11. Minute bereits getroffen hatte
Zwochau : Glück, Losse (Crolla), Ohme, Ohlig, Hellwig (Wahl), Schädlich, Burchardt (Neumann), Richter, Gansczyk, Nestripke, Jericke

#svz #jaja #immerweiter

 

Noch nicht kommentiert !

Wechseln in ein Gespräch

Keine Kommentare vorhanden

Du kannst derjenige sein, der eine Konversation beginnt.

Ihre Daten sind sicher!Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht, Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.